HISTORIE

UNTERNEHMEN

HISTORIE

1925  am 01. März wird von Maurermeister und Bauingenieur Theodor Groth (*1894/†1963) zusammen mit seinem Schwager Hugo Moews im pommerschen Stolp die Hoch- und Tiefbaufirma Groth & Co. gegründet. Das zunächst florierende Unternehmen war nach Kriegsende zerstört und die Familie ließ sich nach Ihrer Flucht in den Westen in Pinneberg nieder.

1950  nimmt Theodor Groth von Pinneberg aus den Betrieb wieder auf.

1951 tritt Karl Groth (*1929/†2002) als Bauingenieur in das Unternehmen ein, welches er später weiterführt. Durch die Aufnahme weiterer Partner innerhalb und außerhalb der Familie werden im Laufe der Jahre mehrere Standorte aufgebaut und es erwächst hieraus schließlich die Groth Gruppe.

1963 Hermann Groth tritt als Ingenieur im Bereich Tiefbau in das Unternehmen ein.

1975 beschreitet Hermann Groth innerhalb der Groth-Gruppe neue Wege und beginnt, eine Sparte für schlüsselfertigen Einfamilienhausbau aufzubauen.

1980 am 25. März gründet Hermann Groth – zunächst mit Mehrheitsbeteiligung der Groth-Gruppe – die GROTH-BAU GmbH in Buchholz, deren Hauptengagement im schlüsselfertigen Bauen liegt.

1998 treten Hermann Groths Söhne Jan (Bauingenieur) und Karsten (Architekt) in diese Gesellschaft ein.

2002 erwerben Jan und Karsten Groth die verbleibenden Anteile der Groth-Gruppe. Die Groth-Bau GmbH wird nun von Hermann, Jan und Karsten Groth als gleichberechtigten Gesellschaftern geführt.

2014 am 5. Dezember erfolgt die Aufspaltung der GROTH-BAU GmbH in die GROTH-BAU GmbH Bauunternehmung, welche das operative Geschäft weiterführt und die GROTH Immobilien Verwaltungs GmbH, zur Betreuung der firmeneigenen Immobilien. Hermann Groth scheidet zu diesem Zeitpunkt aus der Bauunternehmung aus.
Share by: